gratis Kachelofen Katalog Bestellung




* = Pflichtfelder

Der Kachelofen und worauf Sie achten sollten!

Für die meisten Konsumenten ist jeder Kachelofen gleich, lediglich das Design variiert. Das ist ein großer Trugschluss. Die Qualitätsunterschiede bei diesen Heizgeräten sind riesengroß, aber rein äußerlich schwer zu erkennen.

Hier ein paar nützliche Infos für die Kaufentscheidung:

DER Kachelofen kommt aus dem Herzen Europas – Bayern, Österreich und dem Norden Deutschlands. Hier ist diese Technologie seit dem 14. Jahrhundert bekannt. Es gibt bei diesen Öfen aber sehr unterschiedliche Ansätze mit entsprechenden Vor- und Nachteilen. Strahlungs- oder Konvektionswärme? Vertraut man auf Strahlungs- oder Konvektionswärme, wird schnelle Wärme gewünscht – die auch schnell wieder weg ist – oder bevorzugt man eine lang anhaltende Wärme. Auch in den Bereichen Langlebigkeit, Holzverbrauch und Umweltbelastung sind die Differenzen der Konzepte riesengroß.

Feinstaubfrei dank Keramischen Ofenkern!

Auf den ersten Blick sind die Unterschiede schwer zu erkennen und die herrschenden Preisunterschiede kaum nachzuvollziehen. Das beginnt beim Kern des Kachelofens: Ein Biofire Ofenkern besteht ausschließlich aus gemauerten Schamottesteinen aus Keramik diese ermöglichen die lang anhaltende Strahlungswärme und jene hohen Verbrennungstemperaturen, die eine feinstaubfreie Verwertung des Holzes ermöglichen. Ein Großteil der auf dem deutschen Markt befindlichen Kachelöfen ist leider mit einem Eiseneinsatz ausgestattet. Nachteil dieser Großserienprodukte sind die oft zu hohe und zu schnelle Wärmeentwicklung, der Feinstaubausstoß und eine mangelnde Wärmespeicherung.

Zuerst das Miniaturmodell

Im Gegensatz dazu ist es durch die vollkeramische Bauweise des BIOFIRE-Kachelofens möglich, nicht nur die optischen Wünsche, sondern auch die heiztechnischen Erfordernisse jedes einzelnen Kunden exakt zu erfüllen. Das bedeutet, dass jeder BIOFIRE-Kachelofen vollkommen individuell auf die Bedürfnisse des Kunden zugeschnitten wird. Dazu gehört, dass in der Entwicklungsphase die hauseigenen Technikern von jedem Kachelofen zuerst eine exakte Berechnung erstellten.  Nach dieser Berechnung wird ein Miniaturmodell aus Holz gebaut welches unserem Ofenbauer als Maßstabsgetreuer Bauplan dient. Ein Aufwand der sich lohnt: der Wirkungsgrad jedes individuell gebauten BIOFIRE-Kachelofens beträgt mindestens 80%(!). Das bedeutet, dass mit der Verbrennungsenergie von nur wenigen Scheiten Holz eine Wärmespeicherung von bis zu 24 Stunden und mehr möglich ist! Das hilft nicht nur die Heizkosten dramatisch zu reduzieren, sondern macht auch in unsicheren Zeiten energiepolitisch unabhängig. Ein BIOFIRE-Kachelofen verbrennt jede Art von Holz.